Der STIKO-Chef hat angekündigt, dass die Auffrischungsimpfung zeitnah voraussichtlich für alle ab 18 Jahren empfohlen wird. Hamburgs Senat bleibt derweil unbeirrt bei seinem jetzigen Impfkurs und setzt neben mobilen Teams und Krankenhäusern überwiegend auf die Hamburger Hausärzte.

Dazu Dennis Thering, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Hamburgs Senat muss jetzt endlich den Vorbereitungsbooster für die Auffrischungsimpfungen zünden. Die entsprechende STIKO-Empfehlung steht unmittelbar bevor und daher muss der Senat jetzt die Impfung für alle Hamburgerinnen und Hamburger ab 18 Jahren auch organisieren. Gleichzeitig muss auch die zu erwartende Impffreigabe für Kinder unter 12 Jahren mitberücksichtigt werden. Es darf sich in diesem Winter nicht wiederholen, dass Menschen wochen- und monatelang auf einen Termin warten müssen. Dieses Mal ist nicht der Impfstoff Mangelware, sondern die fehlenden Vorbereitungen des rot-grünen Senats. Das bisherige Angebot aus mobilen Impfteams, Krankenhäusern, wechselnden Tagesangeboten und Hausärzten reicht nicht aus und muss daher durch dauerhafte dezentrale Impfzentren und niedrigschwellige Impfangebote erweitert werden. Dabei sollten die empfohlenen sechs Monate Abstand zur letzten Corona-Impfung als Richtschnur gelten, aber nicht als starre bürokratische Hürde. Nur durch schnelle und flächendeckende Auffrischungsimpfungen wird sich nach Einschätzung der Fachleute eine wachsende Zahl an Impfdurchbrüchen verhindern lassen. In der morgigen Sondersitzung des Verfassungsausschusses zur Beratung der neuen Eindämmungsverordnung erwarten wir vom Senat daher konkrete Antworten, wie die Booster-Impfungen für alle ab 18 Jahren organisiert und sichergestellt werden soll. Die Grüne-Bürgerschaftsfraktion scheint ebenfalls unzufrieden mit den bisherigen Planungen ihres rot-grünen Senats zu sein. Umso wichtiger ist es, dass jetzt nicht länger geredet, sondern endlich auch von SPD und Grünen gehandelt wird. Der Sommer wurde weitestgehend verschlafen, einen Winterschlaf kann sich Hamburg jetzt nicht leisten.“ 

Subtitle

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Some description text for this item

Subtitle

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Some description text for this item

Adresse:

Hamburger CDU
Ludwig-Erhard-Haus
Leinpfad 74
22299 Hamburg

Telefon:

040 46854-800

Telefax:

040 46854-900

© 2022 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2022 CDU-Landesverband Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.