Thering: Elbtower ist ein Desaster für die SPD

Zur heutigen Mitteilung, dass die Eigentümerin des Elbtower-Grundstücks einen Insolvenzantrag gestellt hat, erklärt Dennis Thering, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Mit dem heutigen Tage steht schwarz auf weiß fest, dass sich der Elbtower für Olaf Scholz und die Hamburger SPD zu einem Desaster entwickelt hat. Ein Wahrzeichen für eine verfehlte sozialdemokratische Stadtentwicklungspolitik. Die Steuerzahler bekommen am Ende die Quittung präsentiert. Und es bestätigt das unzureichende Risikomanagement durch den SPD-geführten Senat. Statt schnellem Rückkaufrecht durch die Stadt wird der ‚Olaf-Scholz-Gedenkturm‘ jetzt absehbar noch für längere Zeit eine Ruine an zentraler Stelle der Stadt bleiben. Zumindest hat sich bisher kein weiterer privater Investor bereit erklärt, den Bau weiterzuführen. Viel schlimmer noch: Die Insolvenz könnte auch das Vertrauen in die Fähigkeit der Stadt, solche Großprojekte effektiv zu managen, untergraben. Dies hätte dann langfristige Auswirkungen auf die Attraktivität Hamburgs als Standort für zukünftige Investitionen. Und dafür trägt die SPD die alleinige Verantwortung!“