Thering: ADAC-Mobilitätsumfrage ist eine Ohrfeige für SPD und Grüne

Zur heute veröffentlichten ADAC-Umfrage zur Zufriedenheit der Hamburger bei der Mobilität erklärt Dennis Thering, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Die Hamburgerinnen und Hamburger sowie die Pendler sind mit der Verkehrspolitik von SPD und Grünen sind laut einer Umfrage des ADAC äußerst unzufrieden. Das ist besorgniserregend! Die Umfrage zeigt, dass Autofahrer am unzufriedensten sind. Sie ärgern sich über hohe Parkgebühren, Baustellen und wenige Parkplätze in der Innenstadt. Das ist nachvollziehbar, denn viele sind weiterhin auf das Auto angewiesen und Hamburg ist zum wiederholten Mal die Stauhauptstadt in Deutschland. Auch die Nutzer von Bussen und Bahnen sind unzufriedener geworden, vor allem wegen mangelnder Parkplätze an Bahnhöfen und Stationen und schlechter Informationen bei Störungen. Und auch die Zustimmung der Fahrradfahrer ist deutlich weiter abgesunken. Sie beschweren sich vor allem über das Radwegenetz und die Verkehrssicherheit. Das Radwegenetz muss sicher sein, das Aufpinseln von Radspuren ist keine Lösung. Die Zufriedenheit der Fußgängerinnen und Fußgänger hat im Vergleich zu 2017 ebenfalls nachgelassen. Sie stören sich neben dem Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer vor allem am Fehlen von Sitzmöglichkeiten. Als CDU wollen wir die Mobilität in Hamburg deutlich verbessern und vor allem wollen wir alle Verkehrsteilnehmer dabei berücksichtigen. Nur so kann Hamburg eine Stadt werden, in der sich alle mobil, sicher und zufrieden fortbewegen können.“