Am Wochenende erklärte der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) im Interview mit dem „Hamburger Abendblatt“, dass für seine Partei nach der Bundestagswahl auch eine rot-rot-grüne Koalition „ginge“. Der Hamburger CDU-Landesvorsitzende Christoph Ploß und der CDU-Fraktionsvorsitzende in der Hamburgischen Bürgerschaft, Dennis Thering, halten diese Positionierung Tschentschers für inakzeptabel. Ein Hamburger Bürgermeister dürfe keinem Linksbündnis den Weg bereiten oder ein solches für eine politische Option halten.
 
Dazu erklärt der Landesvorsitzende der Hamburger CDU, Christoph Ploß:
 
„Die Linke ist eine in Teilen linksextreme Partei, deren Strukturen vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Sie ist die Rechtsnachfolgerin der SED. Ein rot-rot-grünes Linksbündnis im Deutschen Bundestag wäre historisch eine Schande und politisch eine Katastrophe. Die Folgen wären für alle in unserem Land bitter: Steuererhöhungen für die hart arbeitenden Menschen, Gleichmacherei statt Leistungsprinzip, mehr Staatswirtschaft, eine Verharmlosung des Linksextremismus und eine außenpolitische Irrfahrt. Mit dieser Aussage erteilen Peter Tschentscher und die Hamburger SPD einer seriösen, stabilen und arbeitsplatzfreundlichen Politik der Mitte eine Absage. Das gescheiterte rot-rot-grüne Experiment in Berlin zeigt, was dieses Linksbündnis auf Bundesebene für unser Land und auch für Hamburg bedeuten würde.“
 
Dazu Dennis Thering, Vorsitzender der CDU-Fraktion: 
 
„Es ist irritierend, dass Hamburgs Bürgermeister Tschentscher ein Bündnis mit der Linken auf Bundesebene für eine gangbare Option hält. Mit einer Linken, die eine andere Republik, unsere erfolgreiche Marktwirtschaft abschaffen und aus der NATO aussteigen möchte, kann man keine gemeinsame Politik gestalten. Es geht jetzt darum, unser Land erfolgreich durch die Corona-Krise zu führen und die Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft abzufedern. Was Rot-Rot-Grün für unser Land bedeuten würde, kann jeder tagtäglich in Berlin sehen, und das ist weder für den Bund noch für Hamburg eine wünschenswerte Option!“

Subtitle

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Some description text for this item

Subtitle

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Some description text for this item

Adresse:

Hamburger CDU
Ludwig-Erhard-Haus
Leinpfad 74
22299 Hamburg

Telefon:

040 46854-800

Telefax:

040 46854-900

© 2022 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2022 CDU-Landesverband Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.