Thering: CDU für Reform des Anwohnerparkens!

In einem NDR-Interview hat sich Bürgermeister Tschentscher gestern zu der im Bund gescheiterten Reform des Anwohnerparkens geäußert.

 

Dazu Dennis Thering, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Offensichtlich ist Bürgermeister Tschentscher schlecht informiert. Da helfen wir gerne weiter. Tatsächlich ist es so, dass die Union sich auch auf Bundesebene mehrfach dafür eingesetzt hat, das Anwohnerparken zu reformieren. Für uns ist klar, es muss alles dafür getan werden, dass auch Handwerker und andere Gewerbetreibende in Anwohnerparkzonen ihren Geschäften nachgehen können. Jedoch kann Bürgermeister Tschentscher laut Antwort der SPD-geführten Bundesregierung bereits mit den bestehenden Regelungen dafür sorgen, dass beispielsweise Handwerker eine dauerhafte Ausnahme bekommen. Seine Krokodilstränen sind daher unangebracht und scheinheilig. Gescheitert ist die Reform des Anwohnerparkens an der Ampel, also an SPD, Grünen und FDP und an niemand sonst!“