Heute wurden die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zum Wiederaufbau der Bornplatzsynagoge vorgestellt.

Dazu erklärt Dennis Thering, Vorsitzender der CDU-Fraktion: „Bereits im Januar 2020 hat die Bürgerschaft grünes Licht für die Machbarkeitsstudie gegeben. Bis Ende 2020 sollte der Senat die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie präsentieren. Fast zwei Jahre später veranstaltet der Bürgermeister nun einen PR-Termin ohne konkrete Ergebnisse. Die Kosten sind ungeklärt, es gibt keinen Zeitplan und wer ist eigentlich Bauherr und trägt die Kosten? Mit dem Wiederaufbau der Bornplatzsynagoge wollten wir eigentlich ein überparteiliches Zeichen für den jüdischen Glauben in der Mitte unserer Stadtgesellschaft setzen. In Wahrheit sind SPD und Grüne in der Sache keinen konkreten Schritt weitergekommen. Es ist bedauerlich, dass der rot-grüne Senat sich nur im Schneckentempo bewegt. Wertschätzung für dieses großartige Projekt sieht anders aus. Für die CDU-Fraktion gehört jüdisches Leben sichtbar in die Mitte unserer Stadt und Gesellschaft. Der Wiederaufbau der Bornplatzsynagoge darf nicht durch das Zaudern der politisch verantwortlichen Kräfte weiter verzögert werden.“

Subtitle

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Some description text for this item

Subtitle

Gemeinsam können
wir viel bewegen.

Some description text for this item

Adresse:

Hamburger CDU
Ludwig-Erhard-Haus
Leinpfad 74
22299 Hamburg

Telefon:

040 46854-800

Telefax:

040 46854-900

© 2022 CDU-Landesverband Hamburg. Alle Rechte vorbehalten.

© 2022 CDU-Landesverband Hamburg.
Alle Rechte vorbehalten.

Unser Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein und dranbleiben am aktuellen politischen Geschehen in Hamburg – dann ist unser Newsletter genau das Richtige für Sie.