Aktuelles

Roland Heintze schlägt Christoph Ploß als neuen Landesvorsitzenden vor

Hamburg, 28. Juli 2020 – Die Hamburger CDU stellt sich vor den parteiinternen Wahlen neu auf. Der amtierende CDU-Landesvorsitzende Dr. Roland Heintze steht aus beruflichen Gründen für den Landesparteitag im September 2020 nicht erneut als Landesvorsitzender zur Verfügung. Er schlägt den Gremien stattdessen den Bundestagsabgeordneten Dr. Christoph Ploß vor. Ploß ist seit dem Jahr 2016 stellvertretender Landesvorsitzender der Hamburger CDU und Kreisvorsitzender der CDU Hamburg-Nord. Er war von 2008 bis 2017 Bezirksabgeordneter in Hamburg-Nord und wurde im Jahr 2017 im Hamburger Wahlkreis Nord/Alstertal in den Deutschen Bundestag gewählt. Er ist damit der jüngste Bundestagsabgeordnete Hamburgs, der je einen Wahlkreis direkt gewann. Ploß schlägt Heintze als neuen Landesschatzmeister vor.

mehr » Roland Heintze schlägt Christoph Ploß als neuen Landesvorsitzenden vor

Dr. Roland Heintze: Mehrwertsteuer dauerhaft auf 16 Prozent senken, um Pleitewelle im Herbst zu verhindern!

Der Landesvorsitzende der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, fordert, die bis Jahresende geltende Mehrwertsteuersenkung beim regulären Steuersatz von 19 auf 16 Prozent dauerhaft beizubehalten. Damit soll die Konjunktur nachhaltig gestärkt und die von Experten erwartete Insolvenzwelle verhindert werden, wenn ab Ende September die Insolvenzmeldepflicht wieder gilt.

 

mehr » Dr. Roland Heintze: Mehrwertsteuer dauerhaft auf 16 Prozent senken, um Pleitewelle im Herbst zu verhindern!

Dr. Roland Heintze: Mehr Beteiligung von Frauen bekommt man nicht mit der ideologischen Brechstange

Die CDU Hamburg lehnt Parité-Gesetze ab und fühlt sich darin heute vom Thüringer Verfassungsgericht bestätigt.

Dr. Roland Heintze, Landesvorsitzender der CDU Hamburg: „Wir brauchen mehr Frauen in der Politik. Das ist unbestritten. Mehr Beteiligung erreichen wir aber nicht mit der ideologischen Brechstange. Jede Partei kann sich für ihre innere Struktur Quoren und Quoten auferlegen, diese jedoch nicht für die Listen zur Bürgerschafts- oder Bundestagswahl erzwingen. Es gilt die Freiheit der Wahl für jede Bürgerin und jeden Bürger.

mehr » Dr. Roland Heintze: Mehr Beteiligung von Frauen bekommt man nicht mit der ideologischen Brechstange

Gastbeitrag - Der Blick von außen: Forderungen an die deutsche Ratspräsidentschaft

Vor zwei Wochen hatte ich einen Termin in der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland im Europaviertel in Brüssel. Nach dem inhaltlichen Austausch zu meiner Berichterstattung für die Ostsee zeigten mir die Referenten ein benachbartes ehemaliges belgisches Ministerium, das extra für die deutsche Ratspräsidentschaft angemietet und umgebaut worden war. Dort finden nun 200 deutsche Beamte Platz. Sie werden extra nach Brüssel entsandt. Diese Vergrößerung der auch sonst nicht kleinen deutschen Vertretung zeigt die Bedeutung, die Deutschland Europa in den kommenden sechs Monaten beimisst. Das ist richtig und dennoch handelt es sich um die Planungen aus der „Vor-Corona-Zeit“.

mehr » Gastbeitrag - Der Blick von außen: Forderungen an die deutsche Ratspräsidentschaft

Dr. Roland Heintze: Airbus ist von zentraler Bedeutung für Hamburg – Stadt, Bund und EU-Kommission müssen Alternativen zum Stellenabbau suchen

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise hat der Flugzeugbauer Airbus eine Drosselung der Produktion und einen massiven Stellenabbau angekündigt, wovon auch der Standort auf Hamburg-Finkenwerder betroffen sein soll. Der Landesvorsitzende der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, fordert eine Gesprächsinitiative von Stadt, Bund und EU-Vertretern, um mit Airbus Alternativen zum Stellenabbau zu suchen.

mehr » Dr. Roland Heintze: Airbus ist von zentraler Bedeutung für Hamburg – Stadt, Bund und EU-Kommission müssen Alternativen zum Stellenabbau suchen

Seite 1 von 39