Aktuelles

EU-Arzneimittelbehörde nach Hamburg holen

Die CDU Hamburg setzt sich dafür ein, die EU-Arzneimittelbehörde nach Hamburg zu holen. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) ist eine dezentrale Einrichtung der Europäischen Union mit Sitz in London. Ihre Hauptaufgabe besteht im Schutz und in der Förderung der Gesundheit von Mensch und Tier durch die Beurteilung und Überwachung von Human- und Tierarzneimitteln. Nach dem Votum der Briten zum Austritt aus der Europäischen Union müssen die in Großbritannien ansässigen europäischen Institutionen in bestehende Mitgliedsstaaten verlagert werden.

Dazu erklärt Dr. Roland Heintze, CDU-Landesvorsitzender: „Bereits kurz nach der Brexit-Entscheidung haben wir den Hamburger Senat aufgefordert

mehr » EU-Arzneimittelbehörde nach Hamburg holen

Heintze: Schnelle Datenautobahnen sind wichtiger als Fahrradstraßen

Die CDU Hamburg hat auf ihrem gestrigen Wirtschaftsparteitag den Leitantrag „Hamburg – den Industrie- und Wirtschaftsstandort sichern und stärken“ einstimmig beschlossen.
 
Dazu erklärt Dr. Roland Heintze, Landesvorsitzender der CDU Hamburg:
 
„Hamburg hat fleißige Menschen, tatkräftige Unternehmer und eine herausgehobene Lage als Verkehrsknotenpunkt in Nord- und Mitteleuropa. Was uns fehlt, ist ein Senat, der diesen Potentialen gerecht wird und für den eine echte Standortpolitik sowie der Kampf um Arbeitsplätze eine entscheidende Rolle spielen.
 
Mit unseren Ideen und Maßnahmen bringen wir Hamburg nachhaltig voran und zeigen dem rot-grünen Senat konstruktiv den Weg für die Zukunftsfähigkeit des Standortes auf. So wollen wir z.B.

mehr » Heintze: Schnelle Datenautobahnen sind wichtiger als Fahrradstraßen

CDU Hamburg: Freihandelsdiskussion braucht einen kühlen Kopf

Die CDU Hamburg fordert beim Thema Freihandel eine sachliche Diskussion unter Berücksichtigung der Sorgen unserer Bürger. Das Schüren und Verstärken von Ängsten ist dagegen kontraproduktiv. Gerade Hamburg als Handelsdrehscheibe hat daran ein Interesse. Unsere Stadt hat in der Vergangenheit stark vom Freihandel profitiert.  

 

mehr » CDU Hamburg: Freihandelsdiskussion braucht einen kühlen Kopf

Mittelschicht entlasten, Wirtschaft stärken, Forschungsstandort ausbauen – Hamburger Impulse für das Bundestagswahlprogramm der CDU Deutschlands

Wirtschaft stärken, Mittelschicht entlasten, Medienstandort Hamburg sichern sowie maritime Forschung und Schifffahrt fördern – das sind die wesentlichen Impulse, die die CDU Hamburg in das Bundestagswahlprogramm der CDU Deutschlands einbringen wird. Dazu hat der Landesvorstand in der letzten Woche die Eckpunkte beschlossen und sie heute der Presse vorgestellt.

mehr » Mittelschicht entlasten, Wirtschaft stärken, Forschungsstandort ausbauen – Hamburger Impulse für das Bundestagswahlprogramm der CDU Deutschlands

Beziehung zu Taiwan intensivieren und die Demokratie bewahren

Die CDU Hamburg fordert, die Beziehung zu Taiwan zu intensivieren. Auf einer fünftägigen Delegationsreise nach Taiwan auf Einladung des taiwanischen Außenministeriums haben sich die Spitzen der Hamburger CDU in Partei sowie Bürgerschafts- und Bundestagsfraktion mit Regierungsmitgliedern, Parlamentariern und Unternehmern ausgetauscht. Hamburgs Wirtschaftsbeziehungen zu Taiwan und die aktuelle (geo)politische Lage nach der Wahl sowie die Flüchtlingspolitik standen dabei im Mittelpunkt.

mehr » Beziehung zu Taiwan intensivieren und die Demokratie bewahren

Seite 26 von 37