Aktuelles

Heintze: Hamburg braucht europäische Spitzenuniversität

Am Donnerstag und Freitag prüft eine Gutachtergruppe, ob die Universität Hamburg den nationalen Exzellenz-Status bekommen kann. Der EU-Spitzenkandidat und Landesvorsitzende der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, hofft auf eine positive Entscheidung für Hamburg, fordert aber auch eine stärkere europäische Kooperation bei der Exzellenzforschung. Nur so habe die Universität Hamburg auch 100 Jahre nach ihrer Gründung die Chance, in der weltweiten Liga der Spitzenforschung mitzuspielen.

mehr » Heintze: Hamburg braucht europäische Spitzenuniversität

Heintze: Friedrich Merz stärkt wirtschaftspolitische Kompetenz der CDU

Der Landesvorsitzende der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, begrüßt die Einbindung von Friedrich Merz in die zukünftige Parteiarbeit. Der anerkannte Wirtschafts- und Finanzexperte Merz soll Mitglied der CDU-Expertenkommission zur sozialen Marktwirtschaft werden und an führender Stelle den Themenbereich "Zukunft der transatlantischen Beziehungen" begleiten. Außerdem soll er am Prozess zur Erstellung des neuen CDU-Grundsatzprogramms mitwirken.

mehr » Heintze: Friedrich Merz stärkt wirtschaftspolitische Kompetenz der CDU

Annegret Kramp-Karrenbauer neue Vorsitzende der CDU Deutschlands

Annegret Kramp-Karrenbauer wurde beim Bundesparteitag in Hamburg am Freitag nach einer Stichwahl zur neuen Vorsitzenden der CDU Deutschlands gewählt.

Dr. Roland Heintze, Landesvorsitzender der CDU Hamburg: "AKK hat mit ihrer mitreißenden Rede auf dem Bundesparteitag bewiesen, dass sie Menschen überzeugen kann. Sie hat im letzten Jahr intensiv den Kontakt zur Basis gesucht und der innerparteilichen Kommunikation neuen Schwung gegeben. Diese Stärke wird ihr auch dabei helfen, Wahlen zu gewinnen – das hat sie in der Vergangenheit mehrfach gezeigt."

mehr » Annegret Kramp-Karrenbauer neue Vorsitzende der CDU Deutschlands

Heintze: Bildungsqualität in Hamburg verbessern

Die CDU Hamburg hat bei ihrem Landesausschuss am 4. Dezember mit mehreren Anträgen die Leitlinien für eine künftige Bildungspolitik definiert. Die zentralen Forderungen zielen auf eine weitreichende Qualitätsverbesserung an Hamburger Schulen ab. Der Landesvorsitzende der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, fordert eine offene Debatte über notwendige Reformen.

mehr » Heintze: Bildungsqualität in Hamburg verbessern

Heintze: Bundesparteitag: Soli bis 2021 abschaffen, Infrastrukturprojekte beschleunigen

Im Vorfeld des Bundesparteitages bestärkt der Landesvorsitzende der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, seine Forderung nach einer zügigen Abschaffung des Solidaritätszuschlags. Außerdem müsse die Planung von Infrastrukturprojekten beschleunigt werden.

Dr. Roland Heintze: „Der Bundesparteitag nächste Woche in Hamburg ist schon jetzt ein bahnbrechendes Ereignis für die Union. Wir wählen nicht nur einen neuen Bundesvorsitz, sondern entscheiden auch über die zukünftige inhaltliche Ausrichtung der CDU. Aus Hamburger Sicht ist die Stärkung von Familien und mittelständischen Unternehmen ein wichtiges Anliegen.

mehr » Heintze: Bundesparteitag: Soli bis 2021 abschaffen, Infrastrukturprojekte beschleunigen

Seite 2 von 31