Pressemitteilung

Heintze: Wettbewerb der Ideen stärkt die CDU

Die CDU hat auf der Klausurtagung des Parteivorstands in Berlin beschlossen, dass sich die Kandidaten für den Bundesvorsitz auf Regionalkonferenzen den Fragen der Mitglieder stellen. Der Landesvorsitzende der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, begrüßt die Entscheidung und freut sich auf einen Wettbewerb der Ideen.

Dr. Roland Heintze: „Die kommenden Wochen werden spannend in der CDU. Wir haben auf unserer Klausur beschlossen, dass die Kandidaten für den Bundesvorsitz in Regionalkonferenzen den Mitgliedern Rede und Antwort stehen. Damit wird das von der CDU Hamburg geforderte Mitgliederhearing umgesetzt. Zu den Regionalkonferenzen sollen alle Parteimitglieder eingeladen werden, um sich ein Bild der Kandidaten zu machen. In Kürze steht auch fest, wo die Termine in Norddeutschland stattfinden werden. Ich freue mich auf eine faire und ideenreiche Auseinandersetzung zu der Frage, wohin die CDU in Zukunft steuert und wie wir die soziale Marktwirtschaft wieder mehr in den Fokus rücken können. Unsere Partei wird gestärkt aus diesem Prozess herausgehen. Wir starten mit viel Aufbruchsstimmung in den Bundesparteitag in Hamburg.“

Zurück