Pressemitteilung

Dr. Roland Heintze: Kanzlerkandidat Scholz steht für Verwalten statt Gestalten und Aufbruch

„Wir freuen uns auf die politische Auseinandersetzung mit dem Kanzlerkandidaten Olaf Scholz im Bundestagswahlkampf 2021. Scholz steht in Hamburg vor allen Dingen für Verwalten statt Gestalten, das G20-Chaos und die Cum-Ex-Affäre. Wir brauchen jetzt keinen Verwalter an der Spitze der Bunderepublik, sondern einen Gestalter. Die SPD-Spitze nominiert mit Scholz einen Kanzlerkandidaten, der nicht in der Lage ist, die nötigen Impulse zu setzen, um Deutschland zurück auf den Wachstumspfad zu führen.

Eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik ist eine Kernkompetenz der Union. Mit Blick auf das erfolgreiche Krisenmanagement der unionsgeführten Bundesregierung und die hohen Zustimmungswerte für die CDU können wir daher selbstbewusst auf den kommenden Bundestagswahlkampf schauen.“

Zurück