LFA Soziales, Familie, Kinder, Jugend und Integration

Neue Chancen für Langzeitarbeitslose: Arbeit statt Arbeitslosigkeit fördern!

Auf den beiden letzten Arbeitssitzungen am 22. Mai und 10. Juli haben die Landesfachausschüsse für Soziales, Familie, Kinder, Jugend und Integration sowie Wirtschaft und Arbeit einen gemeinsamen Antrag zur Bekämpfung der Langzeitarbeitslosigkeit mit großer Mehrheit verabschiedet. Der Antrag wird in den CDU-Landesausschuss am 26.09.2017 eingebracht.

Schwerpunktmäßig geht es um ein Modellprojekt in Hamburg in Form eines Passiv-Aktiv-Transfers, den ein Arbeitgeber mit einer degressiven Förderung für eine sozialversicherungspflichtige Ein-stellung eines Langzeitarbeitslosen erhält. Das Modellprojekt soll durch das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit wissenschaftlich begleitet werden. Weitere Details sind im beigefügten Positionspapier zu finden.

 

 v.l.n.r. Christian Könecke, Franziska Grunwaldt MdHB (Arbeitsmarktpolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion) und Dr. Philipp Steinwärder (Vorsitzender des Landesfachausschusses für Wirtschaft und Arbeit)

Zurück