LFA Aussen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik

Die Aufgabe des Landesfachausschusses Außen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik der CDU Hamburg ist es schwerpunktmäßig den Landesvorstand in aktuellen Themengebieten und spezifischen Fragestellungen zu beraten. Aufgrund des Fachwissens sowie der Expertise unserer Mitglieder stehen wir als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung und treiben die Debatte in der Partei voran. Darüber hinaus werden Anträge und Beschlüsse u.a. für den Landesvorstand und den Landesausschuss vorbereitet.

Erste Digitale Arbeitssitzung – Landesvorstand bestätigt Vorsitzenden im Amt

Auch die Arbeit des Landesfachausschusses Außen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik blieb von der Corona Pandemie nicht verschont und so mussten bereits zwei geplante Ausschusssitzungen mit interessanten Referenten und Themen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

 

mehr » Erste Digitale Arbeitssitzung – Landesvorstand bestätigt Vorsitzenden im Amt

Chinesische Machtprojektion ins Südchinesische Meer: Eine Gefahr für die Stabilität der Region und die europäische Wirtschaft?

Im Rahmen unserer letzten Ausschusssitzung in 2019 warfen wir unseren Blick auf das Südchinesische Meer. Regionaler Schauplatz für steigende Spannungen (bspw. durch die künstlichen chinesischen Inseln mit ihrer strategischen Nutzung) und als Drehkreuz für den internationalen Seegüterverkehr. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass Spannungen dort nicht nur Interessen regionaler Staaten und der USA tangieren, sondern letztlich durch den möglichen negativen Einfluss auf den Seegüterverkehr auch deutsche bzw. europäische Interessen tangieren. Als Expertin zu diesem hochspannenden Thema durften wir Frau Dr. Kirchberger, Leiterin der Abteilung Strategische Entwicklung in Asien-Pazifik, Institut für Sicherheitspolitik an der Universität Kiel, begrüßen.

mehr » Chinesische Machtprojektion ins Südchinesische Meer: Eine Gefahr für die Stabilität der Region und die europäische Wirtschaft?

Cyber Security - Wie kann die Hansestadt Hamburg ihre kritische Infrastruktur, den Wirtschaftsstandort und die Bürger vor Cyber Bedrohungen schützen?

Nachdem der Landesfachausschuss im Sommer bereits gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Gollmann über die Risiken steigender Digitalisierung und Vernetzung diskutierte, griff der Ausschuss im Rahmen der Herbstsitzung erneut auf. Gemeinsam mit dem Landesfachausschuss Inneres und dem AK Polizei der CDU Hamburg lud der Landesfachausschuss zwei Experten aus der Wirtschaft unter dem Titel „Cyber Security - Wie kann die Hansestadt Hamburg ihre kritische Infrastruktur, den Wirtschaftsstandort und die Bürger vor Cyber Bedrohungen schützen?“ zu sich in den Ausschuss. Gemeinsam mit Herrn Philipp Ahlers, Public Sector, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, und Herrn Marcel Kunze, Cyber Security, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, diskutierten die Mitglieder der drei Fachausschüsse über den Schutz der kritischen Infrastrukturen in Hamburg und wie der Wirtschaftsstandort vor Cyber Bedrohungen geschützt werden kann.

mehr » Cyber Security - Wie kann die Hansestadt Hamburg ihre kritische Infrastruktur, den Wirtschaftsstandort und die Bürger vor Cyber Bedrohungen schützen?

Cyber-Sicherheit - Die Kehrseite der Digitalisierung

Die Digitalisierung unserer Umwelt, die uns im Alltag und im Beruf umgibt, schreitet unaufhaltsam und in großen Schritten voran. Vieles wird durch die Digitalisierung leichter, bequemer -  ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Doch wie sieht die Kehrseite der Digitalisierung aus? Immer wieder gibt es Berichte zu Cyberattacken mit dem Ziel der Spionage und Sabotage. Streitkräfte definieren den Cyberbereich als weitere Dimension für militärisches Operieren neben Land, Luft, See und Weltraum.

mehr » Cyber-Sicherheit - Die Kehrseite der Digitalisierung

Brexit: Hamburg braucht eine europäische Städtepartnerschaft mit Großbritannien

Das britische Unterhaus hat noch immer keine Einigung zum Brexit-Abkommen gefunden. Unabhängig davon, wann, wie und ob der Austritt nun vollzogen wird, fordert der Landesvorsitzende und EU-Spitzenkandidat der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, eine europäische Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und einer vom Profil passenden, britischen Stadt. Hamburg müsse ein starkes Zeichen der Verbundenheit setzen und seiner besonderen Beziehung mit dem Vereinigten Königreich gerecht werden.

mehr » Brexit: Hamburg braucht eine europäische Städtepartnerschaft mit Großbritannien

Seite 1 von 11

Vorsitzender: Tobias Lücke

Kontakt: luecketobias@gmx.de


Steckbrief des Vorsitzenden Tobias Lücke

­ Herunterladen


Steckbrief des stellv. Vorsitzenden Marco Schrader

­ Herunterladen


Jahresbericht 2018

­ Herunterladen


Jahresbericht 2017

­ Herunterladen


Jahresbericht 2016

­ Herunterladen


Jahresbericht 2015

­ Herunterladen

Anträge und Positionspapiere

 

Antrag "Wiedereinsetzung der Wehrpflicht oder Schaffung einer Dienstpflicht: Schaffung einer Wehrfähigkeit und Förderung des gesellschaftlichen Engagements"

­ Herunterladen


Antrag "Schaffung eines Sicherheitsbeauftragten der Bundesregierung"

­ Herunterladen


Antrag "Klares Bekenntnis zur Stärkung der Bundeswehr"

­ Herunterladen


Antrag "Vorfahrt für den Schutz der Bürger - mehr Sicherheit wagen"

­ Herunterladen


Antrag "Integration braucht Werte"

­ Herunterladen


Antrag "Sichere EU-Außengrenzen"

­ Herunterladen


Antrag "Starke Impulse Deutschlands"

­ Herunterladen


Antrag zu den "Ökonomischen Leitlinien moderner Entwicklungspolitik"

­ Herunterladen


Antrag zur "Unterstützung der Initiative Deutsch–Russischer IHK Schiedsgerichte bei der Handelskammer Hamburg"

­ Herunterladen


Antrag "Entwicklung durch Bildung"

­ Herunterladen


Antrag "Regelung des Wehrdienstes deutsch–türkischer Staatsbürger"

­ Herunterladen


Antrag "Wasser für Hamburg"

­ Herunterladen


Antrag "weltwärts grenzenlos — Abschaffung der Altersobergrenze für weltwärts-Freiwillige"

­ Herunterladen


Beschluss "Ökonomische Erkenntnisse in die Entwicklungspolitik integrieren"

­ Herunterladen