LFA Aussen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik

Mitglieder des LFA Aussen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik halten Vortrag zur aktuellen politischen Situation im Nahen Osten

Von links nach rechts: Andrea Hahn, Marcus Tandecki, Dr. Detlef Skupin, Ralf Niedmers

Nach erfolgter Einladung durch den Ortsverbandsvorsitzenden Wandsbek und Bürgerschaftsabgeordneten Ralf Niedmers sowie dem Ortsvorstandsmitglied Kai Falcke gaben der Ausschussvorsitzende Marcus Tandecki, der Rüstungsexperte Dr. Detlef Skupin sowie die Arbeitsgebietsleiterin im Landesfachausschuss Aussen-, Sicherheits-, Europa- und Entwicklungspolitik Andrea Hahn am 25.11.2013 den interessierten Mitgliedern des Ortsverbandes Wandsbek die Möglichkeit, sich über die aktuelle Lage im Nahen Osten, insbesondere in Syrien, sowie über die dazugehörige bundespolitische Regierungsposition zu informieren.

Inhaltlich ging es vor allem um die Rolle der USA, der UN, Deutschlands sowie der Position Israels und der arabischen Welt. Marcus Tandecki und Dr. Skupin fokussierten Ihren Vortrag zunächst auf die zahlreichen Akteure sowie deren vordergründigen aber auch subtilen Ziele. Beide betonten unter anderem die immensen Auswirkungen auf die gesamte Region des Nahen Ostens aber auch die zunehmende Ratlosigkeit seitens der internationalen Staatengemeinschaft. Andrea Hahn stellte in der anschliessenden Diskussion zudem als einen weiteren Schwerpunkt die aktuelle und zukünftige gesellschaftliche und politische Dimension dar, die durch die zahlreichen Flüchtlinge sowohl auf Deutschland als auch die gesamte Europäische Union zukommen wird. Insgesamt wird sich die internationale Staatengemeinschaft dieser Krise nach zweijährigem Bürgerkrieg mit über 100.000 Toten nicht weiter verschliessen können und muss spätestens auf der Syrienkonferenz Anfang 2014 eine klare Lösungsstrategie vorweisen können, betonte Marcus Tandecki.

Ähnlich wie auch ein Jahr zuvor im Ortsverband Mitte zum Thema "Bundeswehr in Afghanistan" besteht nach dem Vorsitzenden Marcus Tandecki für die einzelnen Kreis- und Ortsverbände stets die Möglichkeit, auf die Expertise des Landesfachausschusses zu ausgewählten aktuellen sicherheitspolitischen Themenbereichen zuzugreifen, um gerade auch durch derartige Veranstaltungen noch stärker das Interesse der Mitglieder an solchen speziellen Themen- und Fragestellungen zu wecken. Sowohl der Bürgerschaftsabgeordnete Ralf Niedmers als auch der Vorsitzende des Landesfachausschusses Marcus Tandecki sowie der Sicherheitsexperte des Landesfachausschusses sowie JU-Kreisvorsitzende Hamburg Nord Tobias Lücke begrüssten diese Verfahrensweise, bei der auch die Ortsverbandsmitglieder häufiger die Gelegenheit erhalten, über derart komplexe sicherheitspolitische Themenbereiche mit den jeweiligen Experten zu diskutieren.

Zurück