Aktuelles

Roland Heintze: Abschluss der Regierungsbildung in Berlin ist Startschuss für Hamburg

Nach dem positiven Mitgliedervotum der SPD zur Großen Koalition macht sich die CDU Hamburg bereit für die kommenden Wahlauseinandersetzungen.
 
Roland Heintze, Landesvorsitzender der CDU Hamburg: „Endlich ist die Hängepartie in Berlin beendet und die Regierung kann loslegen! Das sind wir den Bürgern schuldig. Für die CDU Hamburg ist der Startschuss für die anstehenden Wahlauseinandersetzungen gefallen. Wir werden uns strukturell und inhaltlich so aufstellen, dass wir all unsere Potenziale mobilisieren können.  Vor allem Frauen, aber auch junge Eltern, Senioren und andere Gruppen aus der Mitte der Gesellschaft wollen wir verstärkt fördern und für die Übernahme von Verantwortung gewinnen. Dafür werden wir beim  nächsten Landesausschuss im März entsprechende Anträge einbringen. Inhaltlich werden wir uns auf unsere Kernthemen Wirtschaft und Innere Sicherheit konzentrieren. Ein wichtiges Signal dafür ist der Bundesparteitag der CDU, der vom 6. bis 8. Dezember in Hamburg stattfinden wird. Dort beschäftigen wir uns mit der Neugestaltung der Sozialen Marktwirtschaft. Als CDU Hamburg wollen wir aber vor allem auch den Bürgerinnen und Bürgern zuhören und die verschiedenen Lebenswelten der Stadt erfassen, damit wir die passenden Antworten auf die Probleme der Hamburgerinnen und Hamburg finden."
 
Zu den Plänen, die Teilhabe von Frauen in der CDU Hamburg zu verstärken, kommentiert Franziska Hoppermann, Landesvorsitzende der Frauen Union Hamburg: „Uns ist es wichtig, den Frauen einerseits Raum zu geben, um politisch Verantwortung zu übernehmen. Gleichzeitig müssen wir die Frauen aber auch ermutigen, diese Möglichkeiten dann auch zu ergreifen.  Übrigens stehen auch viele Männer vor dem Problem, Politik, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Auch hier wollen wir für eine Verbesserung sorgen.“

Zurück