Aktuelles

Heintze: Großer Respekt vor Angela Merkels Entscheidung

Der Landesvorsitzende der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, zur Entscheidung Dr. Angela Merkels, nicht erneut für den Bundesvorsitz der CDU zu kandidieren.
 
Dr. Roland Heintze: „Angela Merkel verdient für ihre Entscheidung allergrößten Respekt. Sie beweist damit einmal mehr, dass sie sachlich und nüchtern analysiert und klug reagiert. Wir müssen die Zeit bis zum Parteitag in Hamburg nutzen und in Ruhe entscheiden, wer die richtige Person an der Spitze der Partei ist, um verlorenes Vertrauen beim Wähler zurückzugewinnen. Das hat die erste Priorität für uns als Volkspartei. Gute Kandidaten haben wir genug. Es geht aber jetzt nicht danach, wer zuerst die Hand hebt. Der Parteitag wählt erst im Dezember und es gibt keinen Grund, uns jetzt sofort festzulegen.
 
Entscheidend ist aber auch, dass wir uns jetzt nicht nur auf personelle Veränderungen beschränken. Wir stehen u.a. vor der schwierigen Aufgabe, Wähler, die z.B. zu den Grünen oder der AfD abgewandert sind, wieder von uns zu überzeugen. Die Bürger erwarten zu Recht eine inhaltlich überzeugende Regierungsarbeit ohne Streit. Wir müssen gute Antworten auf ihre drängendsten Probleme finden.“

Zurück