Aktuelles

Heintze: Friedrich Merz stärkt wirtschaftspolitische Kompetenz der CDU

Der Landesvorsitzende der CDU Hamburg, Dr. Roland Heintze, begrüßt die Einbindung von Friedrich Merz in die zukünftige Parteiarbeit. Der anerkannte Wirtschafts- und Finanzexperte Merz soll Mitglied der CDU-Expertenkommission zur sozialen Marktwirtschaft werden und an führender Stelle den Themenbereich "Zukunft der transatlantischen Beziehungen" begleiten. Außerdem soll er am Prozess zur Erstellung des neuen CDU-Grundsatzprogramms mitwirken.
 
Dr. Roland Heintze: „Friedrich Merz wird die CDU mit seiner Kompetenz und Erfahrung einen großen Schritt voran bringen. Gerade angesichts der eingetrübten Konjunkturaussichten und der Herausforderungen durch den Brexit brauchen wir neue Impulse in der Wirtschaftspolitik. Für Hamburg, als eine vom Brexit mit am stärksten betroffene Region, ist dies ein gutes Signal. Ich erwarte von der Expertenkommission konkrete Antworten auf die globalen Herausforderungen und die Ausgestaltung der digitalen Zukunft. Friedrich Merz zählt beim CDU-Grundsatzprogramm außerdem als Stimme des wertkonservativen Flügels der Partei und stärkt damit die CDU als Volkspartei der Mitte. In Hinblick auf die aktuelle kritische Phase in den transatlantischen Beziehungen brauchen wir einen überzeugten und gut vernetzten Transatlantiker wie Friedrich Merz an führender Stelle.“

Zurück