Aktuelles

Dr. Roland Heintze: Gesundheitsschutz und Unterstützung der Wirtschaft haben jetzt Priorität

Dr. Roland Heintze: „Ich begrüße die Entscheidung, alle öffentlichen und nichtöffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen unabhängig von der Teilnehmerzahl fast ausnahmslos zu untersagen, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie zu verlangsamen. Der Gesundheitsschutz hat jetzt oberste Priorität! Zugleich müssen wir als starker Wirtschaftsstandort unsere Hamburger Unternehmen schnell und unbürokratisch unterstützen. Förderkredite, öffentliche Bürgschaften und der Beschluss des Bundeskabinetts, das Kurzarbeitergeld zu stärken, sind deshalb richtige Maßnahmen. Weitere Maßnahmen, wie die Forderung der Handelskammer Hamburg nach einem Sonderfonds zur zeitnahen Unterstützung von Hamburger Unternehmen, sollten geprüft werden. Jetzt kommt es darauf an schnell, entschieden, aber auch umsichtig zu handeln. Dabei ist eine enge Abstimmung zwischen Bund, Ländern und auch auf europäischer Ebene notwendig. Als starker Wirtschaftsstandort mit einem der weltweit besten Gesundheitssysteme, ist Deutschland für die Herausforderungen der Corona-Pandemie gut aufgestellt. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sind in dieser Ausnahmesituation besonders gefordert. Jeder Einzelne von uns trägt dabei eine große Verantwortung für sich und seine Mitmenschen. Wir Hanseaten halten zusammen und die Hamburger CDU wird aktiv mit dazu beitragen, dass wir diese schwierige Zeit gemeinsam gut überstehen.“

Zurück